„Thermoelektrik – hab’ ich nicht, kenn‘ ich nicht …” – Sind sie sicher?

Thermoelektrische Bauteile können eingesetzt werden um

  1. Gegenstände zu temperieren (Peltier-Element: Kühlen und/oder Heizen mit elektrischen Strom)
  2. Wärmeenergie in elektrische Energie umzuwandeln (Thermogenerator) oder
  3. Temperaturdifferenzen berührend oder berührungslos (Thermocouple, Thermopile-Sensor) zu messen.

Viele Produkte, die thermoelektrische Bauteile einsetzten, sind heute kommerziell verfügbar – jedoch nur wenige Leute bringen diese mit der Thermoelektrik in Verbindung. Auf der Jahreshauptversammlung 2014 wurde die Einführung eines “Produkt-Preises” beschlossen. Hier sollen bereits kommerziell erhältliche Produkte, die thermoelektrische Bauteile beinhalten, einer breiteren Öffentlichkeit bekannt gemacht werden.

Derzeit werden die Ausschreibungskriterien und Gremien für diesen Preis definiert.